Selbstentführung

Das spannende neue Buch des Autors und
Schauspielers Christof Wackernagel

18 Oktober 2016
 

Christof Wackernagel

Selbstentführung

Das ist die Reise zweier Freunde von Deutschland nach Mali in Afrika. Eine autobiographische Drogen-Road-Story zwischen Krautrock, Roter Armee Fraktion und Entwicklungspolitik.

Während einer Lastwagenfahrt unterhalten sich zwei alte Freunde über das Engagement ihrer Jugend: Die Verbindung von Leben und Politik, Utopien von der gewaltfreien Großkommune bis zum Kampf der RAF, postkoloniale Verhältnisse, Geschlechterbeziehungen und Kunst. 

Erlebte Geschichten: absurd, polemisch, ironisch.


Preis 18.00€
ISBN-13: 978-3-931988-31-9
Erste Auflage 2016
215 Seiten
Klappenbroschur

Über den Autor

Christof Wackernagel, 1951 in Ulm geboren, Schule in München. 
Ab 1967 Mitglied der Medienkommune „Produktionsgemeinschaft Schrift, Ton, Bild“, die sich zum Ziel gesetzt hatte, die sozialrevolutionären mit den subkulturell künstlerischen Strömungen im Sinne einer Einheit von Zusammenleben und politischer Bewegung zu verbinden, u.a. Wilhelm Reich und das „Living Theatre“ publizierte, als Musikgruppe auftrat und Super 8- und Videofilme produzierte. 

Als Schauspieler diverse Hauptrollen, u.a. in dem Film „Tätowierung“ (1967) mit Helga Anders und andere, durchgehende Serienrollen und Fernsehspiele. 

Ab 1977 Mitglied der Rote Armee Fraktion, Inhaftierung in Amsterdam und 1980 Verurteilung in Düsseldorf zu fünfzehn Jahren Haft. 
Nach seiner vorzeitigen Entlassung ist er weiterhin als Autor, Zeichenerfinder und Schauspieler tätig. 
1999 Initiator des Kulturkarawanenprojekts „Qualifat as-Salam“. 2003 zieht Christof Wackernagel nach Bamako, Mali, das er 2012 wegen eines Militärputsches wieder verlässt.

 


sales taxes not included in item price
Subtotal
0.00€
Taxes
0.00€
Total
0.00€

Go to Cart
Your cart is empty

Freitag, 24 Juni 2016
 
Bastian Wadenpohl

Griesgramgrüße aus dem Gartencafé

Zur markanten Stimme und den ausgefeilten Texten gesellen sich Kontrabass, Saxofon, Cajon, Cabasa (Max Thünge Band, Monheim) sowie das Cello der Liedermacherkollegin Merle Weißbach, Berlin.



Tel.: 0211 / 77058840
Fax: 0211/ 73779348
Düsseldorf
PLZ: 40595
Clausthal-Zellerfelder-Str. 69

Kontaktformular


1000 Zeichen verbleibend